Montag, 25. November, 19.30 Uhr - Taizé-Gebet in der Christuskirche

Zum 4. und letzen ökumenischen Taizégebet im Jahr 2019 laden wir herzlich in die Christuskirche  ein. 

Ab 19 Uhr stimmen wir uns in das Singen der Lieder ein.

Viermal im Jahr feiern wir ein Abendgebet nach der Liturgie von Taizé 
mit viel Ruhe und Stille, Liedern und Gesang,
Zeit um zu sich und zu Gott zu kommen.
Keine Predigt, höchstens kurze Texte.
Zeit und Raum für eine ganz andere Gottesdiensterfahrung. 

 

Die Gemeinschaft von Taizé

wurde von Roger Schutz wurde bereits im 2. Weltkrieg in Taizé, einem kleinen Ort ca. 10 Kilometer nördlich von Cluny in Frankreich gegründet. Zusammen mit mehreren Mitbrüdern gründete er eine zunächst evangelische, später ökumenisch ausgerichtete Gemeinschaft. Bekannt wurde sie vor allem durch die großen ökumenischen Jugendtreffen und ihre spezifische Form der Spiritualität. Ihre Gottesdienste sind gekennzeichnet durch viel Licht, kurze Texte und viele Lieder.