Kinder- und Jugendarbeit in der Ev. Gemeinde Wickede

Neue OT-Leitung

Der OT hat einen neuen Mitarbeiter: Patrick Strauß übernimmt die Leitung des Jugendzentrums von Gerd Twieling, der in den wohlverdienten Ruhestand geht. Danke, Gerd, für 22 Jahre Treue und schön, dass du uns für einzelne Aktionen und die Kinderspieltage weiterhin erhalten bleibst.

Patrick ist ab sofort erreichbar unter der Nummer 01517 4224741.

Wie gewohnt steht auch die Streetworkerin Bianca Strauß für Fragen und zur Kontaktaufnahme immer gerne zur Verfügung unter 0173 5760779.

Bianca Strauß (Streetwork)

Mehr zu mir

streetwork[at]ev-wickede.de

0173 5760779

Patrick Strauß (Leitung OT)

Bild und Infos folgen

jugendtreff[at]ev-wickede.de

01517 4224741

Die 3 Standbeine unserer Kinder- und Jugendarbeit

Offener Treff (OT)

Der OT ist eine Offene Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung und befindet sich im Untergeschoss des Martin-Luther-Hauses. Er hat regelmäßige Öffnungszeiten, in denen er für alle und jeden offen steht. Zusätzlich gibt es Angebote und Aktionen für spezielle Anlässe oder Gruppen, wie die Cocktailbar, Exkursionen, die Kindergruppen, Kinderdiscos und Kinderspieltage.

Streetwork

Die mobile Jugendarbeit ist ein Angebot für Jugendliche in und außerhalb des Offenen Treffs. Sie sucht junge Leute an ihren Treffpunkten auf, an öffentlichen Plätzen und überall dort, wo Jugendliche „ihre Räume“ besetzen. Sie versucht ins Gespräch zu kommen, zu aktivieren und oder engagieren und macht Angebote zu sinnvoller Freizeitgestaltung.

Dazu gehören Aktionen, Exkursionen, erlebnispädagogisch Veranstaltungen, Bildungs- und Weiterbildungsangebote. Sie ist aber auch einfach nur da und hat ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte der Jugendlichen in Wickede.

JuLeiCa (Die Jugendleiter-Ausbildung)

Wir bieten einmal im Jahr den Einstieg zur Erlangung der Jugendleiter-Karte (Juleica) an. Jugendliche, die Spaß an der Jugendarbeit haben, werden in einem einjährigen Kurs mit allem vertraut gemacht, was sie dazu brauchen. Gruppendynamische, sozialpädagogische und didaktische Fakten gehören genauso dazu wie eine Ausbildung in Rechtsfragen und Erster Hilfe. Dazu kommen intensive Praxistätigkeiten in der Kirchengemeinde.

Eine sinnvolle Sache zur Persönlichkeitsbildung, Freizeitgestaltung und für die spätere Berufswahl.