KONTAKT

 

Evangelische Kirchengemeinde Wickede
Viebahnstr. 13a
58739 Wickede

Tel.: 02377 3153
Fax.: 02377 913925

eMail: [email protected]

Anmeldung

Seelische Not

Jeder Mensch durchlebt Krisen in seinem Leben. Die meisten durchstehen wir und lernen daraus für unser weiteres Leben. Die meisten durchstehen wir aber nicht ohne Unterstützung: Gespräche, Ratschläge und Zuwendung von Menschen, die erfahren sind und denen wir vertrauen.

Wenn Sie darüber hinaus Hilfe brauchen, dann sind Sie hier richtig.

Wir bieten ihnen Seelsorge. Das heißt konkret:

seelsorge
 
  • Begleitung bei Verlust, Tod und Trauer
  • Orientierung bei Sinn- und Glaubenskrisen
  • Gespräche zu Schuld und Vergebung
  • Beratung bei Ehe- Familien- und Partnerschaftsfragen
  • Kontakt zu professionellen Einrichtungen
  • Moderation und supervisorische Beratung




Wir lösen nicht das Problem für Sie.
Aber wir helfen Ihnen zu einem ersten Schritt hinaus.
Alle Angebote bleiben auf Wunsch anonym.
Sie unterliegen der Geheimhaltung.
Sie sind kostenlos.
Wenden Sie sich an:

Seelsorger


Pfr. Christian Klein
(02377) 512315
[email protected]
 

Ein spezielles Angebot  hat begonnen:

Das Café Atempause

Es ist ein spezielles Angebot für Angehörige demenzkranker Menschen.


Wenn Sie

  • Rat und Orientierung benötigen
  • sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten
  • Hilfe in Rechtsfragen und bei Behördengängen benötigen
  • einen geschützen Raum suchen, um sich mal alles von der Seele zu reden
  • oder einfach eine kleine Auszeit brauchen

dann sind Sie hier richtig.

Das Café ist einmal im Monat geöffnet. Der nächste Termin ist der 12. September von 17.00 - 18.30 Uhr im Martin-Luther-Haus, Viebahnstr. 13a in 58739 Wickede.

Sie können ohne Anmeldung kommen. Wenn Sie sich vorher noch informieren möchten, setzen Sie sich mit Natalja Klassen in Verbindung. Die Treffen sind kostenlos und absolut vertraulich.

 

GRUNDSÄTZLICHES:
Seelsorge ist nicht, um ein Wort Eduard Thurneysens aufzunehmen, die Sorge um die Seele des Menschen,sondern die Sorge um den Menschen als Seele. Jeder Mensch ist in eine Vielzahl von Beziehungen eingebunden. Er ist Partner/in, Elternteil, Kind, Freund/in, Arbeitskollege/in etc. Nicht immer gelingt der Aufbau und die Gestaltung dieser Beziehungen. Wir glücken und wir scheitern. Martin Luther hat dies als "simul justus et peccator" beschrieben, zugleich Sünder und gerechtfertigt. Soll heißen: Selten sind wir die Menschen, die wir sein wollen und wie Gott sie will. 
Wer Hilfe nach dem Scheitern und Beratung im Wirrwarr seines Lebens-Beziehungsgefechtes haben will, der findet sie in der Seelorge.
Sie ist keine Alternative zu einer Therapie, eher eine Vorstufe oder Ergänzung. Denn sie nimmt den/die Ratsuchende aus einem spezifischen Blickwinkel wahr: Als von Gott geliebtes und gefordertes Geschöpf. Außerdem mahnt schon Paulus von der Gemeinde in Rom: "Dient dem Herrn! Nehmt euch der Nöte der Heiligen an" (12,11.13).  Dies mit aller Konsequenz und Professionalität zu tun, ist Ziel und Aufgabe der Seelsorge!